• beyond #16

BEYOND #16 – Veränderung

14,95 17,95 

Hinweis: Die Print-Version umfasst den Zugriff auf die digitale Version im Magazin-Archiv.

Seiten: 52
Erscheint: Juli 2021
Themen: Veränderung
Sonderbeilage: Studie „Interne Kommunikation in Zeiten von Remote Work“

Jetzt vorbestellen! Magazin erscheint im Print am 21. Juli. Als digitale Version ist es bereits verfügbar.

Sie wollen mehr? Dann beziehen Sie BEYOND ab sofort als komfortables Abo, wahlweise in der Print-Version, in der digitalen Version oder als Pro-Abo mit vielen Zugaben und attraktiven Rabattierungen für Weiterbildungsformate der SCM.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: BEY#16 Kategorien: , , ,

BEYOND #16 – Change 2.0: Veränderung im Turbo-Modus

Heute ist Veränderung der Status quo, und wer sich nicht stetig weiterentwickelt, bleibt zurück oder wird überholt. Für Unternehmen geht es darum, in dynamischen Zeiten zu agieren, statt zu reagieren. Der Treibstoff des dafür nötigen Wandels ist Kommunikation – sie lässt Menschen gemeinsam neue Wege beschreiten und sorgt für ein frisches Mindset, welches dem Change mit Offenheit und Neugier begegnet. BEYOND #16 zeigt, wie interne Kommunikation Veränderungsprozesse positiv gestaltet und die Organisation fit macht für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Expert*innen aus Theorie und Praxis geben in Interviews, Fachbeiträgen und Best Cases Einblicke in ihren Erfahrungsschatz und wertvolle Anregungen für den Kommunikationsalltag.

Was Sie im Heft erwartet:

  • Wandel pur: Prof. Dr. Verena Wölkhammer (Neuskill Institut) über Interne Kommunikation in agilen Strukturen.
  • Mindset als zentraler Erfolgsfaktor im Wandel: Jasmin Hortebusch (Neuskill Institut) erklärt die entscheidende Bedeutung der Schnittmenge von Human Resources und Interner Kommunikation.
  • Kolumne von Jan C. Weilbacher (Magazin changement & HRpepper Management Consultants): „Guter Dialog ist harte Arbeit.“
  • Gesprächsrunde: Dr. Susanne Becker (Pfalzwerke), Mag. Ingeborg Gratzer (Österreichische Post) und Sandra Tauchert (OTTO) diskutieren, wie die Interne Kommunikation Change-Projekte, Führung und Kultur voranbringen kann.
  • Andrea Montua (MontuaPartner Communications) empfiehlt: Ruck statt ruckeln.
  • Zwischen emotionaler Nähe und räumlicher Distanz: Bianca Bauer (Microsoft Deutschland) berichtet von Hearts & Minds 2.0.
  • Agilität im Change – auch das noch? Im Gegenteil: Frank Weber (weber.advisory) erklärt, warum dies Grund zur Freude sein sollte.
  • Moritz Kreppel (Urban Sports Club) zeigt in der neuen BEYOND-Rubrik Fresh Minds: Veränderung ist eine Frage des Mindsets.
  • Corporate Digital Responsibility: Unsere Redakteur*innen Ruth Schweikert und Christoph Schmidt spüren frischen Wind für den digitalen Wandel.
  • Eine zentrale Informationsplattform für alle: Pierina Engelhardt (Geberit) skizziert am Praxisbeispiel, wie die Einbindung der Mitarbeitenden als Schlüssel für den Erfolg eines App-Projekts wirkte.
  • Auf Augenhöhe: Madlen Brückner porträtiert den „Changemaker“ Winfried Berner.
  • Lessons Learned: Wie die Heldenreise eines Unternehmens den Change gelingen ließ, beschreibt Gunnar von der Geest (tesa).
  • Am Puls der Zeit: Aspekte, Triebkräfte und Blockaden des Change 2.0 – Ergebnisse einer Expertenstudie.
  • „Veränderung ist das Lebenselixier“: Philipp Bahrt porträtiert Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe.
  • Für Change-Kommunikation braucht es „eigene Durchsetzungsstärke“, findet Christina Achtnich (NEW AG), „Offenheit für die Sichtweisen Dritter“, sagt Guido van Geenen (Diehl Aviation).
  • Buzzwords für Change-Prozesse: Was es zu beachten gilt und dank welcher Faktoren Veränderungen leichter akzeptiert werden.

Das könnte dir auch gefallen…